LoadMaster LM-R320 Load Balancer

Der LoadMaster™ R320 ist eine zentrale Komponente von hochverfügbaren Rechenzentrums-Clustern, die Fehlertoleranz unterstützen und die Infrastrukturanforderungen für zuverlässige Websites und große Intranets erfüllen.

LM-R320 End of Sale Date - December 31st 2015, Alternative SKU: LM-5600

Der KEMP LoadMaster R320, der auf der Dell PowerEdge™ R320-Servervariante mit hoher Performance basiert und das globale Supportnetzwerk von Dell nutzt, ermöglicht mittleren und großen Unternehmen die Sicherstellung von hoher Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit für webbasierte geschäftskritische Anwendungen. 

Mit dem LoadMaster R320 können Datenzentrums-Cluster Websites und große Intranets mit ausreichend Leistung zur intelligenten und effizienten Verteilung von Netzwerkverkehr auf Web- und Anwendungsserver versorgen. Eine Ressourcenoptimierungsebene vor den Anwendungen und den Infrastrukturservern gibt IT-Administratoren mehr Kontrolle. So können sie Netzwerkänderungen anpassen und die beste Netzwerk- und Infrastrukturperformance ermöglichen.

Der LoadMaster R320 erfüllt diese Anforderungen, weil der die neuesten Fortschritte im Layer-4- und -7-Lastenausgleich, Content Switching, in der SSL-Beschleunigung, im Layer-7-Content Switching, Caching, in der Komprimierung, in IPS, IP- und Layer-7-Persistenz umfasst. Alle KEMP Load Balancers sind für eine breite Palette von IP-Anwendungen einschließlich wichtigen Microsoft Enterprise-Workloads wie Exchange, Lync, SharePoint, RDS und Dynamics optimiert.

Flexible Management- und Unterstützungsfunktionen ermöglichen Kunden die einfache Verfolgung von Hardwareproblemen mit Empfang von Warnmeldungen und die Durchführung von Remotemanagement. So wird die Erfordernis physischen Zugriffs auf die Appliance über die iDRAC Out-of-Band-Managementschnittstelle minimiert. LoadMaster-Wiederherstellungsoptionen. Benutzer- und rollenbasierter Zugriff und die einfache Integration on Dell Open Manage Essentials sind ebenfalls inbegriffen.

Standard

  • Server Load Balancing (SLB) für TCP/UDP-basierte Protokolle
  • Layer-7-Content Switching
  • Erweiterte anwendungstransparente Caching Engine für HTTP/HTTPS-Protokolle
  • Optimierte Komprimierung für statischen und dynamischen HTTP/HTTPS-Content
  • Layer 7 Intrusion Prevention System (IPS), kompatibel mit SNORT-Regel
  • Bis zu 256 virtuelle und 1000 reale Server
  • IPv6-Unterstützung für Adressierung und Features
  • IPv6 - IPv4 bidirektionale Umwandlung
  • NAT-basierte Weiterleitung
  • Unterstützung für Direct Server Return (DSR)-Konfigurationen
  • Unterstützung für MS Terminaldienste mit integrierter Sitzungswiederverbindung
  • Konfigurierbare S-NAT-Unterstützung
  • VLAN Trunking (802.1Q)
  • Link Interface Bonding (Unterstützte Modi: 802.3ad, Link Failover)
  • KEMP Web Application Firewall Pack (AFP) Engine

Performance

  • Max. Balancer L4-Durchsatz bis zu 7 GBit/s
  • Max. Balancer L7-Durchsatz bis zu 6,5 GBit/s
  • 96.000 L7 (HTTP)-Anfragen pro Sekunde
  • 200.000 gleichzeitige L7-Verbindungen
  • SSL-Transaktionen pro Sekunde (TPS): 8,000

Prüfung der Systemintegrität und hohe Verfügbarkeit

  • TCMP-Integritätsprüfung für Server
  • Layer-7-Prüfung für DNS, FTP, HTTP, IMAP, NNTP, POP3, SMTP,
  • WTS (RDP), TELNET
  • Automatische Neukonfigurierung für fehlerhafte reale Server
  • Hohe Verfügbarkeit durch Active/Hot Standby-Konfigurationen
  • Stateful Failover

Administration

  • Vollständig konfigurierbar mit Web User Interface (WUI)
  • Sicherer SSH- und HTTP (WUI)-Remotezugriff für die Administration
  • Einfacher Start und einfache Wartung mit Assistenten
  • WUI-basierter Hilfeassistent
  • Virtuelle Dienstkonfigurationen können on the fly bearbeitet und fein abgestimmt werden
  • Echtzeitanzeigen für Performance und Verfügbarkeit
  • Vorkonfigurierte Anwendungsvorlagen
  • Konsolenport für die lokale Administration
  • Unterstützung für Remote-syslogd
  • Selektive Wiederherstellung von LoadMaster™- und virtuellen Dienstdaten
  • Unterstützung für Connection Draining
  • Softwareupdates zum Herunterladen für LoadMaster™-Firmware
  • WUI Log Reporting mit Unterstützung für Tabbed Browsers
  • SNMP-Unterstützung für Ereignis-Traps und Performancekennzahlen
  • Diagnose-Shell mit In-line-tcpdump

Planungs- und Lastenausgleichsmethoden

  • Round Robin
  • Weighted Round Robin
  • Least Connection
  • Weighted Least Connection
  • Agent-basiert Adaptive
  • Chained Failover (Fixed Weighting)
  • Source-IP Hash
  • Layer-7-Content Switching

Sticky (Persistence) Connection-Optionen

  • Quell-IP (L4) SSL SessionID (L4) HTTP/HTTPS-Browsersitzung (L7) HTTP/HTTPS WebClient-Sitzung (L7) RDP Anmelde-ID (L7) Port Following für gemischte HTTP/HTTPS-Sitzungen

Sicherheitsfunktionen

  • Layer 7 Intrusion Prevention System (IPS),
  • Kompatibel mit SNORT-Regel
  • Global & über VS Black List und White List (Zugriffskontrollliste)
  • IP-Adressfilterung
  • Firewall-Filterung (alles verboten außer VSs)
  • DDOS-Milderung, einschließlich L7 Rate-basierten Angriffen

Performance

  • Unterstützte Server: 1.000 physisch/1.000 virtuell
  • Max. Balancer L4-Durchsatz bis zu 7 GBit/s
  • Max. Balancer L7-Durchsatz bis zu 6,5 GBit/s
  • 96.000 L7 (HTTP)-Anfragen pro Sekunde
  • 200.000 gleichzeitige L7-Verbindungen
  • SSL-Transaktionen pro Sekunde (TPS): 8000

Technische Daten der Hardware

  • Intel Quad-Core-Prozessor
  • 6 x GbE Auto-negotiating, Vollduplex-Ethernet- Ports
  • 2 x 10GbE-SFP+-Ports
  • Solid State Drive (SSD)
  • 8 GB RAM
  • Lokale Admin über Konsole/VGA und USB
  • Integrierte Managementnetzwerkkarte – iDRAC Enterprise
  • Abmessungen: 434 x 642,3 x 42,8 mm. Gewicht ~ 7 kg
  • Zwei 350-W-Netzteile