focus-right

Anwendungsentwicklung und Load Balancing für Anwendungsserver

Sizing Guide Produktvergleich

Leistung und Zugänglichkeit für verteilte Anwendungssysteme

Bestehende Middleware-basierte Lastausgleichsdienste erfüllen mehrere wichtige Anforderungen nicht ausreichend, z. B. serverseitige Transparenz, zentralisierter Lastausgleich, Unterstützung für zustandslose Replikation und Last-/Zustandsüberwachung. Dies zwingt zur ständigen Neuentwicklung von anwendungsspezifischen Lastausgleichsdiensten. Die Neuentwicklung erhöht die Bereitstellungskosten für verteilte Anwendungen. Sie erhöht auch das Potenzial, nicht optimale Lastausgleichsimplementierungen zu produzieren, da bewährte Optimierungen von Lastausgleichsdiensten nicht direkt wiederverwendet werden können.

Server Load  Balancer und Application Delivery Controller (ADCs) haben sich als eine der wichtigsten Technologien zur Lösung des Problems der Leistung und Zugänglichkeit für verteilte Anwendungssysteme. In seiner einfachsten Form bietet ein Load Balancer die Möglichkeit, Anwendungsbenutzer an den leistungsstärksten und zugänglichsten Server weiterzuleiten. Sollte auf einen der Server (oder Anwendungen auf diesem Server) nicht mehr zugegriffen werden können, wird der Load Balancer nimmt diesen Server offline, während Benutzer automatisch auf andere funktionierende Server umgeleitet werden.

Darüber hinaus kann ein intelligenter Load Balancer mithilfe verschiedener adaptiver  Load Balancing-Algorithmen Benutzer auf Server verteilen, die die bestmögliche Leistung bieten. durch dynamische Abfrage wichtiger Serverelemente wie Anzahl gleichzeitiger Verbindungen und CPU-/Speicherauslastung. Um die Benutzerfreundlichkeit weiter zu verbessern, können erweiterte Load Balancer SSL-Beschleunigung bieten, indem sie die Verschlüsselung/Entschlüsselung auslagern Prozesse von den Anwendungsservern. Dies erhöht ihre Leistung drastisch und senkt gleichzeitig den Zeit- und Kostenaufwand für die Zertifikatsverwaltung.

Größere Vielseitigkeit und geringere Bereitstellungskosten

Generell kann der Einsatz intelligenter, externer Load Balancer folgende Vorteile bieten:

  • Adaptive Load Balancing-Appliances können für eine größere Anzahl verteilter Systeme verwendet werden, da sie nicht für eine bestimmte Art von Anwendung entwickelt werden müssen.
  • Da eine einzige Load Balancing Appliance für viele Anwendungstypen verwendet werden kann, können die Kosten für die Entwicklung eines Load Balancing Service für bestimmte Anwendungstypen vermieden werden, wodurch die Bereitstellungskosten gesenkt werden.

Moderne Anwendungsarchitektur erfordert in der Regel Load Balncing-Funktionen für die Skalierung, die Verteilung des Datenverkehrs und die Verwaltung von Datenflüssen über verschiedene Teile einer Cloud-Architektur hinweg. Die meisten Anwendungsentwickler suchen nach einfachen, schlanken, softwarebasierten Angeboten, um diese Anforderungen zu erfüllen und in ihre bestehenden Frameworks zu integrieren. Die virtuellen, containerisierten und Cloud-basierten Load Balancer von Kemp ermöglichen die Portabilität kritischer Anwendungsfunktionen, die normalerweise nur in Hardwarelösungen verfügbar sind. Dies, kombiniert mit einer intuitiven Benutzeroberfläche, einer umfassenden API und Schnittstellen für Python, Java und Powershell, machen LoadMaster zum Load Balancer der Wahl für moderne Anwendungsbereitstellungen.

Beginnen Sie noch heute mit einem unterbrechungsfreien Anwendungserlebnis


30 Tage Testversion Kontakt Vertrieb