Kemp Technologies

Kemp Technologies

 

Verwaltung der richtigen Zugriffsebene zwischen NetOps und Entwicklung für Microservice Publishing

In früheren Blogs haben wir Kubernetes und Microservices vorgestellt und ihre Auswirkungen auf den Netzwerkbetrieb erörtert. Wir haben uns auch angesehen, wie Dienste veröffentlicht werden können und wie Kemp Ingress Controller dazu verwendet werden kann, auch neben monolithischen Anwendungen. In unserem letzten Blog der Reihe werfen wir einen Blick auf die Auswirkungen, die der Umstieg auf eine Microservice-Anwendungsarchitektur auf Workflows haben kann, insbesondere im Hinblick auf die rollenbasierte Zugriffssteuerung (Role-Based Access Control, RBAC) zwischen Entwicklungs- und Netzwerkbetriebsteams.

Bereitstellen von Kubernetes-Diensten

Eine der wichtigsten Überlegungen für einen Netzwerkadministrator ist die Verwaltung und Aufrechterhaltung der Verfügbarkeit der Anwendung für die Benutzer und insbesondere der Verkehrsweg in den Kubernetes-Cluster, um die entsprechenden Microservices zu erreichen.

24 Februar 2021

Auswirkungen von Kubernetes auf Netzwerkadministratoren

Nach der Einführung von Kuberntes in der letzten Woche befassen wir uns diese Woche mit den Auswirkungen von Kubernetes auf Netzwerkadministratoren. In letzter Zeit gibt es ein großes Interesse an der Umstellung auf Microservice-Anwendungen. Ein kürzlich veröffentlichter O'Reilly-Bericht zeigt, dass mehr als 60 % der Befragten Microservices seit einem Jahr oder länger nutzen und fast ein Drittel (29 %) sagt, dass ihre Arbeitgeber einen Großteil ihrer Systeme auf Microservices umstellen oder implementieren. Obwohl sie für Microservices nicht unbedingt erforderlich sind, eignen sich containerisierte Architekturen hervorragend für Microservices, und in den meisten Fällen wird Kubernetes als Orchestrierungstool für die Verwaltung verwendet.

16 Februar 2021

Erfahrungen eines zertifizierten Citrix-Entwicklers zum Thema Load Balancing

Als zertifizierter Citrix Network Engineer hat sich meine Erfahrung mit Citrix NetScaler Load Balancing (jetzt bekannt als Citrix ADC) im Laufe der Jahre verändert.

10 Februar 2021

AWS Load-Balancing im Vergleich zu Kemp

Load Balancer von Cloud-Anbietern sind Basisangebote, die nicht die Leistung und Flexibilität bieten, die für moderne Anwendungsarchitekturen und Bereitstellungsmodelle erforderlich sind. Kemp LoadMaster ist Cloud-native und eine viel bessere Option. Es ist sowohl leistungsfähiger als auch billiger als die nativen Angebote. In diesem Beitrag werde ich einen Blick auf die AWS-Load-Balancing-Optionen werfen und sie mit LoadMaster vergleichen. Wenn Sie einen ähnlichen Vergleich zu Microsofts Azure Load Balancer haben möchten, lassen Sie es mich wissen.

21 Januar 2021

5 Gründe, Citrix ADC/NetScaler Load Balancing durch Kemp zu ersetzen

Wir haben kürzlich ein Webinar durchgeführt, in dem erläutert wurde, warum Kemp LoadMaster als Load-Balancing-Lösung eine bessere Option als Citrix ADC (ehemals Citrix NetScaler) ist. Während des Webinars haben wir fünf ...

28 Dezember 2020

DevOps  - Übersicht und eine kurze Beschreibung der gebräuchlichsten Abkürzungen

Der IT-Sektor hat, wie alle spezialisierten Branchen, Sprachkürzel und Wörter entwickelt, um die Kommunikation zu erleichtern. Die Notwendigkeit, Softwareentwicklungsteams und IT-Betrieb zu integrieren, um die Erstellung, das Testen und die Bereitstellung von Anwendungen zu optimieren, führte zu einem der bekanntesten IT-Portmanteau-Wörter: DevOps. Die verschiedenen Arten von DevOps werden im folgenden kurz zusammengefasst.

12 November 2020

Infografik-F5-Kemp-Load-Balancer

Warum bevorzugen Kunden den Load Balancer von Kemp gegenüber F5?

Load Balancer von F5 und Kemp im Vergleich. Erfahren Sie, welches Technologiemodell Kunden überzeugt und warum. ➤ Mit praktischer Infografik

19 Oktober 2020

Definition von Layer 4 und Layer 7 Load Balancing und Content-Switching

Die beliebtesten Load Balancer oder Application Delivery Controller kombinieren herkömmliches, einfaches Layer-4-Load-Balancing mit den fortschrittlicheren, anwendungssensitiven Layer-7-Inhalten (aus dem OSI-Modell).

14 September 2020

Edge Computing und Load Balancing

Wir befinden uns an einem Wendepunkt in der IT- und Netzwerkbranche. Die Bereitstellung von Cloud-Anwendungen hat das bisherige, auf Rechenzentren ausgerichtete Bereitstellungsmodell auf den Kopf gestellt, bei dem Anwendungen und Daten in öffentlichen und privaten Cloud-Infrastrukturen zentralisiert wurden. Die Zunahme von vernetzten Geräten, Sensoren und anderen Geräten des Internets der Dinge (IoT) sowie die zunehmende Verbreitung von 5G-Mobilfunknetzen werden sich auf dieses Cloud-Bereitstellungsmodell auswirken. Nicht, um es zu ersetzen, sondern um das Cloud-Modell zu ergänzen und ein dezentraleres Modell hinzuzufügen, das als Edge Computing bekannt ist. Der Trend zum Edge-Computing wird sich darauf auswirken, wie das Load-Balancing angewendet wird. Die Load Balancer werden zusammen mit den anderen Anwendungen an den Rand verlagert werden müssen. Wenn überhaupt, dann bedeuten die Anforderungen an eine möglichst geringe Latenz für bestimmte 5G-Dienste am Rande, dass ein effizientes Load-Balancing weg vom Zentrum kritischer sein wird.

Warum sollten man Load Balancing in der Cloud verwenden?

Viele Unternehmen setzen auf die Cloud und stellen Anwendungen über öffentliche und private Cloud-Server bereit. Bei der Verwendung dieses Bereitstellungsmodells ist es nach wie vor wichtig, Load Balancer in die ...

Ansible-Konfigurationsvorlagen für Moodle-Workload-Konfigurationsleitfäden

Moodle ist eine kostenlose Open-Source-Software für E-Learning. Sie wurde entwickelt, um skalierbar zu sein, und mit Hilfe von Kemp 360 Central, Kemp LoadMaster und Ansible ist es jetzt einfacher denn je, Moodle zu konfigurieren und zu skalieren. Seit der Veröffentlichung von Kemp 360 Central 2.4 unterstützen wir nun die Konfiguration von zentral verwalteten LoadMaster's mit Ansible. Es ist nun möglich, mehrere LoadMaster, Virtual Services und Real Servers in einem einzigen Ansible-Playbook zu konfigurieren, ohne auf die LoadMaster-Benutzeroberfläche zugreifen zu müssen. In diesem Artikel schildern wir, wie das gelingen kann.