KEMP-LoadMaster für VMware vCenter Log Insight Manager

Hohe Verfügbarkeit und Skalierbarkeit für Log Insight

Der vCenter Log Insight Manager macht dank universeller Log-Sammlung, leistungsfähiger Analytik, Enterprise-Skalierbarkeit und Benutzerfreundlichkeit die Fehlersuche in physischen, virtuellen und Cloud-Umgebungen einfacher. Dank Unterstützung aller syslog-kompatiblen Geräte und der engen Verzahnung mit anderen vCenter- und vSphere-Technologien erhalten für die virtuelle Infrastruktur Verantwortliche einen umfassenden Überblick über ihre Rechenzentrumsabläufe.

Mit Log Insight Version 2.0 wurde eine skalierbare Architektur eingeführt, die es ermöglicht, bis zu 6 Knoten zu einem gemeinsamen Cluster zu gruppieren, das über TCP, UDP, SSL und API versandte syslog-Nachrichten verarbeiten kann. Innerhalb dieser Architektur dient ein externer Application-Load-Balancer als zentrale Stelle für alle Client-Verbindungen, welche die Knoten überwacht und den Traffic verteilt. Dabei stellt sich die Herausforderung, dass Clients häufig langlebige Verbindungen zum Senden zahlreicher Nachrichten nutzen, wenn syslog-Nachrichten nicht mit der UDP-Methode versandt werden. Die marktüblichen Load-Balancer verstärken dieses Problem zusätzlich, indem sie die einzelnen Client-Verbindungen stets zum selben Zielknoten schicken. Das führt zu einer unausgeglichenen Nachrichtenverteilung und zur suboptimalen Nutzung der vorhandenen Log-Insight-Ressourcen. KEMP Technologies, das führende Unternehmen im Bereich des anwendungsorientierten Load-Balancings, hat sich dieser Herausforderungen angenommen.

Optimiertes Traffic-Handling

Die Verwaltungssoftware vCenter Log Insight bietet Kunden zahlreiche Optionen für das Senden von Logs zur Sammlung und Analyse. Load-Balancer, die sich der Zusammensetzung des syslog-Traffics und der Messaging-Struktur auf Anwendungsebene nicht bewusst sind, haben nicht den nötigen Überblick, um die richtige Verteilung der Nachrichten über ein Log-Insight-Cluster sowie eine optimierte Verfügbarkeit sicherzustellen. Der Application-Load-Balancer LoadMaster von KEMP bietet spezialisierte Log-Insight-Dienste, die eine intelligente L7-Traffic-Verteilung über verschiedenste Log-Insight-Anwendungen ermöglichen.

Vorteile:

  • Die Kompatibilität mit verschiedenen syslog-Transportmethoden macht den LoadMaster zu einer umfassenden Lösung zur Unterstützung der Log-Insight-Traffic-Verteilung.
  • Dass alle Clients an eine einzige Stelle geleitet werden, gewährleistet eine vereinfachte Skalierbarkeit und hohe Verfügbarkeit.
  • Der LoadMaster ermöglicht ein End-to-End-Management, indem die Administratoren schrittweise Log-Insight-Knoten hinzufügen oder entfernen können.
  • Dank Systemüberwachung, Entfernung ausgefallener Systeme und automatischer Neuaktivierung nach der Problemlösung werden Ausfallzeiten verringert.

VMware-validierte Lösung für den Einsatz von Log Insight

KEMP ist einer der Branchenführer bei softwarebasierten L4-7-Anwendungsbereitstellungstechnologien und konzentriert sich stark auf die Gewährleistung von Verfügbarkeit und Performance von Arbeitspaketen in virtualisierten und hybriden Cloud-Umgebungen. Dank dieser Strategie sowie der breiten Verzahnung mit VMware-Technologien kam VLM als bevorzugter ADC bereits in über 11 000 virtualisierten privaten Clouds von Kunden zum Einsatz. Die VMware-validierte KEMP-Lösung für Log Insight erhöht das Potenzial weiter und unterstützt die erhöhte Sichtbarkeit des Infrastrukturbetriebs.

So funktioniert es

Clients verbinden sich mit dem LoadMaster, um die Kommunikation mithilfe einer Vielzahl an Protokollen zu starten. Während einzelne syslog-Nachrichten eingehen, nutzt der LoadMaster seine L7-Sichtbarkeit, um den Traffic nachrichtenweise zu parsen und eine gleichmäßige Verteilung über alle verfügbaren Knoten zu gewährleisten, auch wenn Mitglieder entfernt oder hinzugefügt werden. Der LoadMaster prüft die einzelnen Knoten, um sicherzustellen, dass nur fehlerfreie Knoten als Nachrichtenziele genutzt werden. Gibt es ein Problem mit einem Knoten und besteht dieser die Prüfung nicht, wird er automatisch entfernt und erst wieder hinzugefügt, wenn das Problem behoben ist.

Erfahren Sie mehr über die Optimierung des vCenter Log Insight Managers