Der Vorstand von KEMP Technologies

John Becker, Chairman

Mit mehr als 30 Jahren Berufspraxis in der Branche ist Herr Becker ein erfahrener Techniker auf Managementebene mit guten Fähigkeiten in Betrieb und Finanzen. Er hat eine lange Liste von Erfolgen vorzuweisen, die durch seine Leitung, Vision und sein Verständnis strategischer Marktprobleme möglich waren.

Herr Becker ist derzeit Mitglied der Geschäftsleitung von SourceFire (NASDAQ: FIRE) und KEMP Technologies, Inc.

Herr Becker war Geschäftsleiter der Approva Corporation, eines führenden Anbieters von CCM-Software (Continuous Controls Monitoring), die Fortune 1000-Unternehmen das Management von Risiken, die Reduzierung von Betrug, die Vereinfachung von Audits und die Senkung der Kosten zur Einhaltung behördlicher Auflagen ermöglicht. In einer Zeit einer global Finanzkrise hat Herr Becker das Unternehmen erfolgreich umstrukturiert, das Kapital vermehrt und eine neue Produktleitung implementiert, die im September 2011 schließlich zum Verkauf des Unternehmens an Lawson Software führte, einer Tochter von Infor, in September 2011. Das Produkt „Approva One” hat den Standard festgelegt, mit dem potenzielle Kunden, Konkurrenten und Analysten CCM-Lösungen bewerteten, und wurde von drei der fünf größten Audit- und Beratungsunternehmen sowie ca. 200 der größten Unternehmen der Welt implementiert.

Vor Approva war Herr Becker im Technikbereich als Berater, Vorstandsvorsitzender, Gutachter und Business Angel aktiv und arbeitete bei einer Reihe von Kapitalbeteiligungsgesellschaften und Technologieunternehmen.

Herr Becker war zuvor Geschäftsleiter von Cybertrust, dem führenden globalen Informationssicherheitsspezialisten, der im Juli 2007 von Verizon Business übernommen wurde. Die Vision von Becker, eine globale Dienstplattform zu erstellen, wurde im November 2004 wahr, als Cybertrust durch einen Zusammenschluss von TruSecure und BeTrusted entstand. John orchestrierte den komplexen Zusammenschluss, managte die globale Integration der zusammengeschlossenen Einheiten und rationalisierte die Organisationsstruktur und Angebote. Innerhalb von zwei Jahren wurde Cybertrust zu dem weltweit vertrauenswürdigen Spezialisten für Informationssicherheitsdienste, der für Innovation, Qualität und Gedankenführung geschätzt wird.

Vor Cybertrust war Herr Becker Vorstandsvorsitzender und Geschäftsleiter der TruSecure Corporation, eines Anbieters von Informationssicherheitsprodukten und –dienstleistungen.

Vor TruSecure war Herr Becker Entrepreneur in Residence für die Kapitalbeteiligungsgesellschaft Warburg Pincus, wo er das Unternehmen bei der Analyse des Sicherheitsmarktes mit Hinblick auf potenzielle Investitionen unterstützte.

Herr Becker war davor Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer bei AXENT Technologies, Inc. (AXENT), einem börsennotierten Unternehmen für Informationsicherheitssoftware und -dienstleistungen. Herr Becker war maßgeblich daran beteiligt, AXENT nach seiner Gründung im Dezember 1994 zum ersten Börsengang im April 1996 und schließlich zum Verkauf von AXENT an die Symantec Corporation für ca. 1 Milliarde US-$ zu führen. Unter der Leitung von Herrn Becker wurde AXENT stets für seine hervorragenden betrieblichen und finanziellen Leistungen anerkannt und bekam einen Deloite & Touche Technology Fast 50- und einen Fast 500-Pries verliehen.

Bevor Herr Becker zu AXENT ging, diente er im führenden Managementteam bei Raxco, Inc. als stellvertretender Vorsitzender und Finanzleiter. Vor Raxco hatte Herr Becker verschiedene Stellen im Finanzmanagement der Marriott International Corporation und von WorldCom.

Herr Becker ist ein Wirtschaftsprüfer und erhielt einen Bachelor-Abschluss in Wissenschaft und Unternehmensverwaltung der Universität Richmond.

Lenard Marcus, Edison Ventures, Vorstandsmitglied

Lenard Marcus ist ein Mitglied des Investitionsteams von Virginia, Maryland und Washington DC für Edison Ventures. Er identifiziert und bewertet Investitionsmöglichkeiten. Lenard nimmt mit angemessener Sorgfalt an der Strukturierung von Investitionen teil. Seine Verantwortlichkeiten sind z. B. Marktforschung, Technologiebewertung und finanzielle Analysen.

Lenard begann seine Karriere bei IBM, wo er als Finanzanalyst für IBM Global Services arbeitete. Seine wichtigsten Verantwortlichkeiten waren die Aufsicht über ein Budget von 80 Millionen US-$ und das Eingehen von Partnerschaften mit internationalen Standorten zur Senkung der Projektkosten für IBM Global Services West. Später arbeitete Lenard für Princeton eCom, ein Online-Rechnungszahlungsunternehmen, wo er als Manager von B2B-Implementierungen eine der größten Arbeitsgemeinschaften in der Geschichte des Unternehmens beaufsichtigte. Lenaud arbeitet zudem im Bereich des Investment Banking im Gesundheitswesen für Wachovia Securities.

Lenard hat einen BS-Abschluss in industriellen Ingenieurwissenschaften von der Standford University sowie einen MBA-Abschluss der Columbia Business School mit Schwerpunkt Finanzen und Management.

Eric Filipek, Kennet Partners

Seit 2000 hat Eric die Investitionsbemühungen von Kennet in vertikale Software- und Enterprise-SaaS-Unternehmensmodelle angeführt.

Eric ist ein Vorstandsmitglied von KEMP Technologies, Anbieter für softwarebasierte Anwendungsbereitstellungs-Controller, dem E-Discovery-Softwareunternehmen Recommind und von Schoolwires, dem Anbieter von Bildungs-SaaS. Er hat das Systemmanagementsoftware-Unternehmen Netpro (das von Quest Software übernommen wurde), das Compliance-Softwareunternehmen Consul Risk Management (das von IBMerworben wurde) und den Speicherchiphersteller Aarohi (der von Emulex übernommen wurde) geleitet und erfolgreich verlassen.

Bevor er zu Kennet kam, war Eric in der Chefetage des New Yorker Büros von Broadview tätig, wo er ca. 50 M&A-Geschäfte tätigte, z. B. Unternehmen für Kommunikationsgeräte, Systemmanagement- und Unternehmenssoftware.

Bevor er 1994 zu Broadview wechselte, arbeitete Eric als Produktmarketingtechniker bei Intel Corporation. Her hat einen BS-Abschluss der Wharton School der Universität von Pennsylvania.

Bill Bishop, ORIX Venture Finance

William Bishop hat für ORIX Venture Finance seit Mai 2003 die Origination-Geschäfte an der Ostküste geleitet.

Zuvor war er bei GATX Ventures und Transamerican Finance Top-Produzent mit Investitionen von insgesamt mehr als 225 Millionen US-$. Bill hat vor allem im Osten der USA ein gleichbleibendes Transaktionsvolumen mit durch Risikokapital finanzierten Technologieunternehmen hoher Qualität erzeugt. Seine Transaktionen umfassten mehrere Schuldpapiere, z. B. Vorzugskredite, Arbeitskapital, untergeordnetes Wachstumskapital und Überbrückungsfinanzierung kombiniert mit allen Unternehmensstufen (Serie A, B, C oder höher).

Bevor er sich mit Risikokapital befasste, war Bill erfolgreicher kommerzieller Finanzleiter, der bei AT&T Capital und SNET Capital arbeitete.

Er hat einen BA-Abschluss vom Babson College und legt derzeit einen MBA-Abschluss an der Universität von Connecticut ab.

Ray Downes, CEO

Ray arbeitet seit mehr als 20 Jahren im IT-Bereich. In dieser Zeit hat er eine Reihe von Führungspositionen im Vorstand und Betrieb bei globalen Unternehmen wie Cabletron Systems und Enterasys innegehalten. 2002 war der Mitbegründer von Arrosys Ltd., einer Vertriebs- und Marketingagentur mit Hauptsitz in Europa. Ray kam 2010 zu KEMP Technologies, um die international Expansion zu leiten, und wurde Anfang 2012 zum Geschäftsleiter (CEO) berufen.

Seine Ausbildung schloss er in Irland am Limerick Institute of Technology und der Universität von Limerick ab.