Features des Azure Load Balancers

Während Sie die Azure Cloud mit vielen Zusatzkomponenten und -diensten versorgt, um das Angebot des Azure Load Balancers zu erweitern, erhalten Sie mit dem LoadMaster von KEMP ein umfangreiches Sortiment an integrierten Funktionen, die Sie einfach konfigurieren und über die Web-Benutzeroberfläche verwalten können. Dieselbe Funktionalität erhalten Sie auch, wenn Sie den LoadMaster als Gerät oder Virtual Machine in Ihrem Unternehmen einsetzen. Eine gemeinsame Schnittstelle bietet einen großen Vorteil beim Deployment von Hybridumgebungen.

  Azure LoadMaster
Unterstützung für VMs der Basic- und Standard-Tarife    
Network Level L4 Load Balancing    
Mehrfachzugriff auf Anwendungen über eine einzige IP-Adresse Eingeschränkt  
Vorkonfigurierte Anwendungstemplates    
Einfach zu verwaltende Web-Benutzeroberfläche Limited  
High Availability & Clustering Limited  
Hybride Verteilung des Datenverkehrs     (mit hochentwickelter Verteilung des Datenverkehrs)
Scheduling-Methoden Round Robin Only L4/L7
Server-Persistenz Limited   L4/L7(erweiterte Optionen)
SSL Terminierung/Offload Limited  
Content Caching/Kompression    
Least Connection Scheduling    
Server Name Indicator (SNI) Limited  
VM Resource Availability Awareness    
Web Application Firewall-Sicherheit Limited  
Zwei-Faktor-Authentifizierung    
Health-Check-Aggregation    
Single Sign-On    
Authentifizierung mittels SmartCard(CAC) / X.509 Zertifikat    
LDAP-Authentifizierung    
Radius-Authentifizierung    
Unterstützung von Kerberos Constrained Delegation    
Steuerung des Datenverkehrs basierend auf Active-Directory-Gruppen    
Header-Content-Switching Limited  
Header-Manipulation    
Adaptives Scheduling    
OCSP-Zertifikatsvalidierung    
SAML Authentication Support    
TCP-Multiplexing    
Reverse Proxy Limited